Alexandrinenstraße im Stadtteil Paulsstadt

Alexandrinenstraße im Stadtteil Paulsstadt

 

 

Alexandrinenstraße

Am Westufer des Pfaffenteichs, in der Schweriner Paulsstadt befindet sich die Alexandrinenstra√üe. Den Namen tr√§gt sie allerdings noch nicht sehr lange bzw. bekam sie erst nach mehreren Jahrzehnten wieder. W√§hrend sie zwischen 1939 und 1945 kurzzeitig als Horst-Wessel-Stra√üe eingetragen war, wurde sie nach 1945 in Karl-Marx-Stra√üe umbenannt. Erst 2005 sollte sie wieder ihren urspr√ľnglichen Namen (bereits von 1841 bis 1939) erhalten.

Wie viele innerst√§dtische Stra√üen ist auch die Alexandrinenstra√üe von zahlreichen klassizistischen Geb√§uden ges√§umt. Das bekannteste ist sicherlich das „Arsenal“, in dem sich heute das Innenministerium des Landes befindet. Zwischen 1840 und ’44 im Stil der Tudorgotik (nach einem Entwurf des Hofbaumeisters Georg Adolf Demmler) erbaut, wurde es anf√§nglich als Zeughaus, dann als Polizeikaserne und sp√§ter als Sitz der Bezirksbeh√∂rde der Deutschen Volkspolizei genutzt.

Einige Hausnummern weiter stellt der Niederl√§ndische Hof seit 1920/21 (im jetzigen Standort) eine der Top-Hotel-Adressen f√ľr die unterschiedlichsten G√§ste dar. Den Namen erhielt das Hotel anl√§sslich der Verm√§hlung des Herzogs Heinrich zu Mecklenburg mit der Niederl√§ndischen K√∂nigin Wilhelmina im Jahre 1901.

Ein paar weitere Schritte entfernt befindet sich neuerdings die Evangelische Altenpflegeschule. Einst (1842 bis 45) wurde der Bau als Großherzogliches Amt Schwerin im Auftrag von Großherzog Paul Friedrich errichtet. Nach dem Zweiten Weltkrieg zog die Landesleitung Mecklenburg der SED hier ein. Es folgten der Wirtschaftsrat des Bezirkes Schwerin und nach der Wende hatte das Arbeitsamte Schwerin hier seinen Platz bevor das Verwaltungsgebäude dann einige Jahre leer stand.

Wer einen Spaziergng um den Pfaffenteich macht oder mit der Peterm√§nnchenf√§hre unterwegs ist, wirft unweigerlich einen Blick auf die pr√§chtigen Hausfassaden in der Alexandrinenstra√üe. Ganz klar eine der Vorzeigestra√üen der Landeshauptstadt …