Schweinemarkt im Stadtteil Schelfstadt

Schweinemarkt im Stadtteil Schelfstadt

 

 

Schweinemarkt

Im Norden des Pfaffenteichs, zwischen dem Spieltordamm und der Landreiterstra√üe, befindet sich der von z.T. denkmalgesch√ľtzten Fachwerkh√§usern ges√§umte Schweinemarkt. Neben dem Schelfmarkt und dem Ziegenmarkt ist er somit der dritte historische Marktplatz der Schweriner Schelfstadt – im 18. Jahrhundert wurde hier reger Handel mit Vieh und Pferden betrieben. Markttreiben findet sich aber auch an diesem Ort, direkt neben dem E-Werk, heute keines mehr. Nur noch der Name und die Tierplastik „Sauengruppe mit Ferkel“ des M√∂llner Bildhauers Hans-Werner K√∂necke erinnert an die historische Nutzung des Schweinemarktes.